Jahresrückblick 2019: Was war los in Freisenbruch?

Auch 2019 gab es wieder viele Themen und Ereignisse, die Freisenbruch geprägt und seine Bewohner beschäftigt haben. In unserem Jahresrückblick fassen wir nochmal die wichtigsten Geschichten zusammen.

Januar 2019: TC Freisenbruch zu Gast in China

 

In den letzten Jahre feierte der TC Freisenbruch große Erfolge mit seinem Konzept eines von Onlinemanagern verwalteten Fußballvereins. Auch über die Stadtteilgrenzen hinaus hatte das Projekt schnell viele Fans und konnte Mitenscheider gewinnen, die online über Erfolg und Miserfolg der Kicker aus dem Bergmannsbusch mitentscheiden können.

Im Januar 2019 ging es dann aber wirklich in die ganz weite Welt hinaus: Der Essener Kreisligist gastierte vom 14. bis zum 20. Januar auf der internationalen Sportmesse in Peking. Rund 50.000 Fachbesucher kamen und viele Chinesen waren direkt von dem Konzept des TC Freisenbruchs angetan.

„Es war ein tolles Erlebnis. Die chinesischen Fußballfans waren hellauf begeistert vom Konzept des TC Freisenbruch“, so Trainer Peter Schäfer.

März 2019: Kontroverse um “Steeler Jecken” trübt Karnevalsstimmung

Nach zweijähriger Pause fand am 04. März 2019 erneute das traditionelle Karnevalfest der Freisenbrucher Gänsereiter mit anschließendem Umzug über die Bochumer Landstraße statt. Trotz – leider – sehr regenreichem Wetter, fanden wieder viele Familien den Weg zur beliebten Veranstaltung im Stadtteil. Die 11 Motivwagen sorgten für “jecke” Stimmung und die zahlreiche geworfenen Kamele für Glanz in den Augen der Kinder.

Ein kleiner Skandal war die – laut Gänsereiter – so nicht geplante Teilnahme eines Motivwagens der omniösen “Steeler Jecken”. Wie sich im Nachgang herausstellte, hatten sich die Anhänger der stark umstrittenen Steeler Jungs mit einem eigenen Wagen unter die Feiernden gemischt. Diese Gruppierung veranstaltet wöchentlich fragwürdige Spaziergänge durch den Nachbarstadtteil Steele, an denen in der Vergangenheit auch immer wieder klar Rechtextreme und gewaltbereite Hooligans teilgenommen und von den restlichen Spaziergängern geduldet wurden.

Die Gänsereiter entschuldigten sich schnell für diesen Vorfall und fühlten sich getäuscht, da die Gruppe sich unter anderem Vorwand zum Zug angemeldet hätte. Die Auswirkungen auf zukünftige Karnevalsumzüge durch Freisenbruch, wird man erst 2021 sehen können. 2020 pausiert der Umzug geplant wie jedes zweite Jahr.

April 2019: Rohrbruch auf Bochumer Landstraße

Die Bochumer Landstraße stand durch einen Wasserrohrbruch knietief unter Wasser | Foto (Screenshot Facebook)

In Freisenbruch gab es am frühen Freitagmorgen, 5. April 2019, einen Wasserrohrbruch. Die Reperaturarbeiten wurden zügig eingeleitet, dauerten aber länger als zunächst geplant.

Die Bochumer Landstraße wurde für einige Wochen in jeweils eine Fahrrichtung einspurig. Die Folge waren lange Staus in der Rushhour. Glück im Unglück: Ein Großteil der Arbeiten konnte während der “verkehrsberuhigten” Osterferien durchgeführt werden.

Mai 2019: Erstmals Tag der Nachbarn im Bergmannsfeld

Am 24. Mai 2019 fand im Bergmannsfeld erstmals der “Tag der Nachbarn” statt. Bei dieser Veranstaltung sollten die die Bewohner des Viertels näher zusammen gebracht werden.

Möglich gemacht wurde dies durch ein gemeinsames Fastenbrechen mit einer großen Grillveranstaltung. Die Aktion wurde von den Bergmannsfeldern gut angenommen und wird vielleicht auch 2020 eine Neuauflage bekommen.

Juni 2019: Stadtteilmesse Freisenbruch ging in die zweite Runde

Stadtteilmesse Freisenbruch 2017
Bereits die Premiere der Stadtteilmesse Freisenbruch im Jahr 2017 war ein großer Erfolg. Daran will man auch 2019 anknüpfen (Foto: Werbegemeinschaft Freisenbruch).

Die Stadtteilmesse Freisenbruch fand erstmalig im Jahr 2017 statt. Nach einer zweijährigen Pause versuchte man es am 22. Juni 2019 erneut – mit Erfolg!

Die Besucher erwartet ein bunter Mix aus Ausstellenden vor Ort. Mit dabei: KFZ-Dienstleistungen, IT-Branche, Immobilien, Floristik, Gärtnerei, Transport und Logistik, Optiker, Geldinstitut, Hotel und Gaststättengewerbe.

Eine andere beliebte Veranstaltung: Der Vatertagskick im Bergmannsbusch fand (bereits im Mai) wohl das letzte Mal statt. Außerdem pausierte 2019 auch der kleine Freisenbrucher Weihnachtsmarkt: Laut Veranstaltern war der Weihnachtsmarkt 2018 zu schlecht besucht gewesen!

Juni 2019: Bademeister im Schwimmbad Oststadt angegriffen

Ein Vorfall im Hitze-Hochsommer 2019 erschütterte nicht nur Freisenbruch, sondern machte auch überregional Schlagzeilen. Im beliebten Freibad Oststadt wurden zwei Bademeister von acht jungen Männern wegen einer Nichtigkeit körperlich angegangen.

Die Tat führte zu großen Diskussion über die Sicherheit in öffentlichen Bädern und die Verrohung der Gesellschaft. Die restlichen Schwimmbadsaison blieb aber auch im Ostbad weitgehend frei von größeren Störungen. Allerdings wurde auch die Anzahl der Security-Mitarbeiter erhöht.

Insgesamt kamen wieder sehr viele Menschen zum Schwimmen nach Freisenbruch. Die Rekordtemperaturen und das lang anhaltende sonnige Wetter, machten dies möglich.

Oktober 2019: Kurioser Verkehrsunfall in Freisenbruch

Symbolbild: Pferd auf Weide in Freisenbruch

Am 9. Oktober 2019 kam es auf der Rodenseelstraße zu einem kuriosen Verkehrsunfall zwischen einem 26-jährigen Mofafahrer und einem Pferd. Das Pferd hatte sich von einem Bauernhof in der Nähe losgerissen und war die Rodenseelstraße in Richtung Wattenscheider Hellweg galoppiert.

Ein Mofafahrer stürzte bei der Kollision mit dem Tier und verletzte sich. Glücklicherweise kamen beide Unfallbeteiligte mit leichteren Verletzungen davon. Der Mofafahrer konnte das Krankenhaus noch am selben Tag verlassen.

Oktober 2019: Arbeiten für die Neue Mitte Freisenbruch gehen voran

Neue Mitte Freisenbruch
So könnte das neue Stadtteilzentrum in Freisenbruch irgendwann aussehen. Bis 2022 könnte ein Abschluß der Baumaßnahme denkbar sein.

Ende Oktober 2019 wurden neue Informationen über die geplante Neue Mitte Freisenbruch bekannt. Viele Freisenbruch warten schon viele Jahre auf eine neugeschaffene Fläche, an der Kreuzung Bochumer Landstraße, Rodenseelstraße, Sachsenring, die Platz für einen Supermarkt bieten soll.

Bei einem Infoabend wurden erste Skizze des modernen Viertels gezeigt: Neben einem Supermarkt, sollen hier auch ein Drogereimarkt und neue Wohnungen Platz finden. Die Vorbereitungsmaßnahmen sind weiterhin im vollen Gange und verlaufen auch im Zeitplan. Vor 2022 sollte man allerdings nicht mit der Fertigstellung des Projekts rechnen.

November 2019: Traktorkonvoi passiert Freisenbruch

Symbolbild: “John Deere 6830” von Lutz Blohm. Lizenz: CC BY-SA 2.0

Im Rahmen eines Demo-Konvois von Traktoren und landwirtschaftlichen Fahrzeugen, wurde es am 25.11.2019 auch in Freisenbruch voll. Mehrere 100 Traktoren fuhren über die Rodenseelstraße und Bochumer Landstraße Richtung Bochum.

Die Landwirte kritisieren, dass durch immer mehr Bürokratie, viele landwirtschaftliche Betriebe gefährdet seien. Außerdem wenden sie sich gegen eine Verschärfung der Düngeverordnung.

Der Protest wurde von den Freisenbruchern größenteils positiv aufgenommen. Viele nutzten die Chance und waren an der Wegstrecke mit dabei. Eine große Auswahl an Fotos und Videos teilten die Anwesenden anschließend in unserer Facebook-Gruppe “Wir in Freisenbruch“.

Dezember 2019: Das Bürgerhaus schließt für ein Jahr

Das Bürgerhaus Oststadt ist Treffpunkt für Jung und Alt am Schultenweg in Freisenbruch.

Zum Ende von 2019 schließen Großteile des Bürgerhaus Oststadt in Freisenbruch. Das gesamte Gebäude muß umfangreich saniert werden. Ende 2020 sollen die Arbeiten aber abgeschlossen sein und der Bürger-Treffpunkt wieder öffnen. Viele Vereine und Institutionen haben für die Zeit der Schließung ihren Sitz in andere Gebäude verlagert.

Bevor aber im Bürgerhaus die Türen für ein paar Monate geschlossen blieben, überzeugte man die Freisenbrucher wieder ein Jahr lang mit viel Programm für Groß und Klein – so z.B. auf dem beliebten Sommerfest im Juli.

Und was war euer Top-Thema 2019 in Freisenbruch?

Was war sonst noch so los in Freisenbruch? Welche Themen haben euch bewegt? Verratet es uns doch in den Kommentaren!

Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2020 und sind schon gespannt, was im neuen Jahr so in unserem Stadtteil passieren wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.