Rohrbruch auf Bochumer Landstraße: Einspurig bis nach den Osterferien

Die Bochumer Landstraße stand durch einen Wasserrohrbruch knietief unter Wasser | Foto (Screenshot Facebook)

In Freisenbruch gab es am frühen Freitagmorgen, 5. April 2019, einen Wasserrohrbruch. Bis nach den Osterferien ist die Bochumer Landstraße teilweise in beide Richtungen nur einspurig befahrbar. Die Arbeiten werden bis nach den Osterferien dauern.

Am frühen Freitagmorgen gab es in Freisenbruch einen großen Wasserrohrbruch. Das Wasser sprudelte aus den Gullis auf der Bochumer Landstraße und lief in großen Strömen den Berg in Richtung Steele hinunter. Teilweise stand das Wasser knöcheltief auch auf dem Bürgersteig.

Die Stadtwerke Essen haben das Wasser daraufhin abgestellt. 20 Häuser waren vorübergehend Wasser – sie wurden von den Stadtwerken per Wasserwagen versorgt. Die Bochumer Landstraße in Fahrtrichtung Steele wurde von der Polizei ab der Augenerstraße für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitung über die Gegenfahrbahn wurde eingerichtet, so dass die Bochumer Landstraße an dieser Stelle einspurig wird.

Die Stadtwerke arbeiten nun mit Hochdruck an der Beseitigung des Schadens. Bis die Straße wieder freigegeben werden kann, wird es aber wahrscheinlich bis nach den Osterferien dauern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.