Freisenbrucher Weihnachtsmarkt 2019: Dieses Jahr pausiert man!

Im Jahr 2019 pausiert der stadtteileigene Weihnachtsmarkt in Freisenbruch. Einer der Gründe: Die Besucherzahlen 2018 hielten sich leider in Grenzen.

In diesem Jahr müssen die Freisenbrucher auf einen eigenen kleinen Weihnachtsmarkt verzichten. In den letzten Jahren wurde dieser von der Werbegemeinschaft Freisenbruch iniitiert und den Vereinen und Institutionen im Stadtteil gestaltet. 2019 hat man sich aber nun darauf geeinigt eine Pause einzulegen.

“Im vergangenen Jahr hat uns der Allbau mit einem eigenen Kinderweihnachtsmarkt – in nur wenigen 100m Entfernung – die meisten Freisenbrucher Kitas und Grundschulen abgeworben”, heißt es bei der Werbegemeinschaft. Der 10. Allbau-Kinderweihnachtsmarkt fand 2018 zeitgleich mit dem Freisenbrucher Weihnachtsmarkt statt. Während der Stadtteil-Markt auf dem Schulhof der Schule am Hellweg (Bochumer Landstraße) statt fand, wurde der gesponserte Markt nur unweit entfernt auf dem Schulhof der Wolfskuhle ausgerichtet.

“Darüber hinaus ließ uns auch das ziemlich schlechte Wetter buchstäblich im Regen stehen, so der Verband Gewerbetreibender in Freisenbruch weiter. Als Konsequenz fanden also nur wenige Freisenbrucher im Jahr 2018 zum 6. Freisenbrucher Weihnachtsmarkt. Der Allbau hatte unabgespochen ihren Kinderweihnachtsmarkt einfach massiver bewerben können.

Aber ganz aufgeben möchte man die Idee eines eigenen Weihnachtsmarktes in Freisenbruch wohl nicht. Im nächsten Jahr könnte es möglich sein, dass er wieder im Stadtteil stattfindet. Besonders zum 5. Jubiläum 2017 waren die Besucherzahlen noch durchaus vorzeigbar gewesen.

“Ganz sicher wird es aber Mitte August 2020 ein großes Sommerfest am altbekannten Ort geben.” Um den Schmerz über den ausgefallenen Weihnachtsmarkt 2019 etwas zu lindern, wird das Sommerfest dann auch ganze 2 Tage lang auf dem Schulhof am Hellweg stattfinden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.