Pfadfinder engagieren sich für ihr Traumlager

blank

Das diesjährige Sommerlager der Pfadfinder der DPSG St. Altfrid soll ein ganz besonderes werden. Als Ziel hat man die USA gewählt. Daß dieses Zeltlager etwas kostspielig wird, war allen Teilnehmern in den letzten 2 Jahren klar geworden. Mit viel Einsatz wurde daher bei Arbeitsaktionen verschiedenster Art Geld erwirtschaftet. Auch kurz vor Abreise stehen noch Aktionen an, mit denen man die Kinder und Jugendlichen bei ihrem Projekt unterstützen kann.

Jedes Jahr im Sommer fahren die Pfadfinder der DPSG St. Altfrid ins traditionelle Zeltlager. Unterwegs mit leichtem Gepäck hat man auf diese Art schon Schweden, Österreich, Frankreich, Polen und viele andere Länder in Europa kennengelernt. Dieses Jahr soll die Reise noch etwas weitergehen. Die USA wird 2015 das Ziel für 41 Teilnehmer und Teilnehmerinnen ab 13 Jahren sein.

Geplant ist ein gemeinsames Lager mit echten amerikanischen Scouts in Warrenton/Missouri. Danach geht es auf einen zweiwöchigen Roadtrip mit dem Ziel San Francisco. Unterwegs will man in den Rocky Mountains in Colorado wandern, Nationalparks wie den Yosemite National Park besuchen und Städte wie Las Vegas erkunden.

Mit vereinten Kräften ist das Ziel nun in greifbare Nähe gerückt. Die letzten 2 Jahre wurden bei gemeinsamen Aktionen wie Gartenarbeiten, Kellnern und Spendenlauf (um nur ein paar zu nennen) ein Großteil des benötigten Geldes erwirtschaftet. Vor dem Abflug am 03. Juli stehen aber auch noch weitere große Aktionen bevor, um die Reise in sicheren Koffern zu wissen.

Am Samstag, 09. Mai 2015, wird Eingang von REWE Sliwik (Grendplatz 5, 45276 Essen) eine große Tombola mit attraktiven Preisen ausgerichtet (8 bis 18 Uhr). Außerdem bieten die Pfadfinder den ganzen Tag über selbstgemachte Waffeln an.

Am Samstag, 30. Mai 2015, heißt es „Carwash“ für die Pfadfinder. Die Firma Laupendahler KFZ GmbH (Ruhrtalstr. 101, 45239 Essen) stellt ihre Autowaschanlage zur Verfügung. Die Tageseinnahmen (9 bis 16 Uhr) fließen in die Reisekasse der Kinder und Jugendlichen. Zusätzlich werden Getränke und Waffeln gegen eine kleine Spende erhältlich sein.

Obwohl man hofft die letzten Lücken in der Finanzierung stopfen zu können, sind die Pfadfinder weiterhin auf Spenden und Arbeitsaktionen angewiesen. Kontaktmöglichkeiten und weitere Informationen findet man auf der eigens eingerichteten Projekt-Homepage (http://usa2015.dpsg-altfrid.de).