Fahndung nach Unfallflucht in Freisenbruch führt zu 9-jährigen

Symbolbild: Polizeiwagen
Nach einer Fahrerflucht in Freisenbruch fahndete die Polizei nach einem auffallend kleinen Fahrer. Dieser stellt sich am Ende als 9 Jahre alter Junge heraus, berichtet nun die Essener Polizei.
Am Montagmorgen, 9. November 2020, gegen 9:50 Uhr löste die Essener Polizei eine Fahndung nach einer Unfallflucht mit Verletzten aus. Zuvor hatten mehrere Anrufer die Beamten über einen Vorfall an der Kreuzung Freisenbruchstraße / Bochumer Landstraße alarmiert.
Zeitgleich mit dem ersten Polizeiwagen traf auch die Feuerwehr Essen an der Unfallstelle ein und versorgten die verletzte Fußgängerin. Glücklicherweise verletzte sich die 58-jährige Fußgängerin nur leicht, da sie sich von dem plötzlich herannahenden Fahrzeug wegstoßen und so schlimmere Verletzungen verhindern konnte.

Nach Angaben der Zeugen konnte der geflüchtete Unfallverursacher gerade eben über das Lenkrad schauen. Zeugen beschrieben den Fahrer als einen vermutlich 14-16 Jahre alten Jugendlichen. Er flüchtete mit einem dunklen Familienwagen und angebrachten roten Überführungskennzeichen die Bochumer Landstraße entlang Richtung Stadtgrenze.

Auf der Bochumer Landstraße rammte der flüchtige Unfallfahrer ein neben  ihm fahrendes Auto und prallte anschließend gegen mehrere geparkte Fahrzeuge. Auch diesen Unfällen entzog er sich den Konsequenzen und beging erneut Fahrerflucht.

Kurz nach den Vorfällen konnte der schwarze, offensichtlich unfallbeschädigte Citroen C4 in Tatortnähe entdeckt werden. Die Nummernschilder aus dem Märkischen Kreis waren offensichtlich gefälscht. Vermutlich war der Citroen zuletzt in Sindelfingen (Baden-Württemberg) auf eine 35-jährige Halterin zugelassen.

Ermittlungen und Zeugenhinweise führten schnell zu dem mutmaßlichen Fahrer, den die Polizisten in Begleitung seines Bruders (24) und der Mutter (42) antrafen. Reumütig gab der 9- jährige Übeltäter zu, den Fahrzeugschlüssel aus der Tasche seines älteren Bruders gezogen zu haben, um mit dem Wagen durch Steele zu fahren.
Die Polizei ermittelt nun die genauen Unfallumstände, die Besitzverhältnisse des Unfallwagens und die an ihm angebrachten falschen Kennzeichen. Der Wagen wurde sichergestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.