Weihnachtsbaum-Dieb auf frischer Tat ertappt

Symbolbild: Polizeiwagen

Am Sonntagabend, 25. November um 19:38 Uhr, wurde ein mutmaßlicher Dieb mit ungewöhnlicher Beute auf frischer Tat ertappt.

Auf der Bochumer Landstraße, Ecke Sachsenring, werden auf einer eingezäunten Fläche Weihnachtsbäume verkauft. Am Abend beobachtete ein 43-Jähriger vier Personen, die Bäume von der Freifläche trugen. Sofort alarmierte er die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, waren drei Täter bereits flüchtig. Der Vierte war jedoch noch auf der Bochumer Landstraße unterwegs – mit jeweils einem Tannenbaum in der Hand. Als die Beamten ihn dazu befragten, verwickelte er sich in Widersprüche und beleidigte die Beamten. Zudem wirkte er alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest vor Ort verlief entsprechend positiv.

Die Beamten brachten den 27-Jährigen in das Polizeigewahrsam. Zudem durchsuchten sie mit einer richterlichen Anordnung die Wohnung des Mannes, die in unmittelbarer Nähe zum Tatort liegt. Hier konnten keine Weihnachtsbäume gefunden werden. Stattdessen waren 15 weitere Tannenbäume über die Bochumer Landstraße verteilt abgelegt worden. Möglicherweise sollten diese später abtransportiert werden.

Am heutigen Montagmorgen wurde der 27-Jährige wieder entlassen. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen machen können oder gesehen haben, in welche Richtung diese flüchteten. Unter den vier Personen soll auch eine Frau gewesen sein. Sie kann wie folgt beschrieben werden: Sie ist relativ klein – etwa 150 cm groß. Sie hat dunkle Haare und trug eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose. Hinweise nimmt die Polizei unter 0201/829-0 entgegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.