Schwimmbad Oststadt: 2018 wird zum Erfolgsjahr

Bild: “swim” von Katelyn Fray. Lizenz: CC BY 2.0

In 2018 kamen bisher so viele Besucher wie schon lange nicht mehr ins Schwimmbad Oststadt in Freisenbruch. Hauptgrund dafür ist das lang anhaltende warme Wetter, besonders in den Sommerferien.

Der Rekordsommer und „echte“ Sommerferien brachten bisher viel mehr Besucher in die Essener Freibäder als noch in den Vorjahren. Zu den Gewinnern zählt dabei auch das Schwimmbad Oststadt am Schultenweg in Essen-Freisenbruch.

Alleine in der 31. Kalenderwoche (30. Juli bis 5. August 2018) kamen in diesem Jahr schon mehr als 10.000 Badegäster hierher ins Freibad. Zum Vergleich: Im Vorjahr 2017 konnte man hier nur Besucherzahlen in Höhe von knapp 2.000 in diesem Zeitraum verbuchen. Eine satte Steigerung um 400%. Eine wahre Rekordwoche also!

Auch in den vergangenen Wochen und Monaten waren sowohl das Frei- als auch Hallenbad voller als normalerweise. Mit einer Gesamtfläch von 27.000 Quadratmetern gab es aber nur wenige Tage, an denen das Ostbad beinahe zu voll geworden wäre. Insgesamt besuchten dieses Jahr bereits 65.860 Gäste das Schwimmbad. 2017 waren es nur 40.570.

Das kombinierte Schwimmzentrum Oststadt wurde erst vor drei Jahren nach umfangreichen Sanierungs- und Umbauarbeiten wiedereröffent worden. Es gibt hier u.a. ein 50-Meter-Schwimmerbecken, ein großes Nichtschwimmerbecken mit Rutsche und eine Babybecken mit Spielplatz.

1 Kommentar

  1. Es ist so witzig, dass immer überall betont wird, dass es umfangreiche Renovierungen gegeben hat. Das Freibad ist schön, da besteht kein Zweifel, aber 4, in Worten vier(!!), Damenduschen nach dem Standard von 1973? Das ist echt ein Witz.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.