Motorrad-Unfall auf Bochumer Landstraße

Die Bochumer Landstraße mußte während der Unfallaufnahme zeitweise für den Verkehr gesperrt werden | Foto: O. Diekmann via Facebook

Am Ostermontag kollidierte ein Motorradfahrer mit einem PKW in Freisenbruch. Der Motorradfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Das sonnige Osterwochenende war auch für viele Motorradfahrer ein guter Grund wieder aufs Zweirad umzusatteln. Ein Fahrer in Freisenbruch hatte aber leider am Ostermontag, den 22. April 2019, eine schwere Kollision mit einem PKW.

Am Montagmittag, 22. April um 12:53 Uhr, kam es zu einem schweren Unfall auf der Bochumer Landstraße. Ein 36-jähriger Golf-Fahrer fuhr zu dieser Zeit auf der Bochumer Landstraße und beabsichtigte links auf ein Tankstellengelände abzubiegen. Offenbar schätzte er die Geschwindigkeit eines entgegenkommenden Motorrads falsch ein. So bog der Autofahrer ab und nahm dem herannahenden Motorrad die Vorfahrt. Der Motorradfahrer war gezwungen, mit seiner Harley Davidson stark abzubremsen. Trotzdem konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die beiden Fahrzeuge kollidierten und der Motorradfahrer wurde über das Auto hinweg zu Boden geschleudert.

Der 52-Jährige wurde schwer verletzt und von der Unfallstelle zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sein Motorrad war nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer des Golfs blieb unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrten Polizeibeamte die Bochumer Landstraße kurzzeitig in Richtung Freisenbruch. Es bildeten sich lange Rückstaus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.