Kinder- und Jugendliche treten für Flüchtlinge ein

Die Jugendlichen aus Essen-Freisenbruch treten mit ihren Vereinen für Gastfreundlichkeit und Unterstützung für Flüchtlinge ein. Die Fußballer des TC Freisenbruch 02 sammelte Kleidungsspenden, welche am Samstag, 22. August 2015, bei einer gemeinsamen Veranstaltung Essener Vereine am Flüchtlingsheim am Opti Park übergeben wurde. Die Pfadfinder der DPSG St. Altfrid nutzen indes ihre Bundesverbandsaktion und stellten ein Video-Statement für mehr Gastfreundschaft in’s Netz.

Der TC Freisenbruch schloß sich der Spendenaktion für das Flüchtlingsheim am Opti Park durch die Fussballszene Essen an: Während der Trainingszeiten auf der Platzanlage im Bergmannsbusch wurden Textilspenden entgegen genommen. Am Samstag 22.08.2015 fand dann ab 11 Uhr die Übergabe der Spenden aus der Essener Fußballszene am Opti Park statt. Zahlreiche Essener Vereine hatten sich diesem Spendenaufruf angeschlossen und machten mit.

Die Jungpfadfinder von St. Altfrid nahmen dieses Jahr an den Jahresaktion des Bundesverbands DPSG teil. Unter dem Titel “Gastfreundschaft: Für Menschen auf der Flucht” machten man sich Gedanken und erstellte ein kurzes Video für’s Netz.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden