Horst: Gartenlaube brennt vollständig nieder

Symbolbild: Einsatzwagen der Feuerwehr Essen

Am Freitag, 03.09.2021, brannte eine Gartenlaube in Essen-Horst. Die Feuerwehr konnte zwar den Brand eindämmen, die Laube aber nicht mehr retten.

Am frühen Freitagmorgen meldeten Anrufer der Feuerwehr Essen einen Laubenbrand am Pläßweidenweg. Die Einsatzkräfte der nur rund 200 Meter Luftlinie entfernten Feuerwache Steele, erkannten bereits beim Ausrücken aus der Fahrzeughalle eine tief schwarze Rauchsäule hinter dem Bahndamm.

Eine Gartenlaube mit den Maßen von rund fünf mal fünf Metern stand im Vollbrand. Umgehend wurde eine Brandbekämpfung von zwei Trupps unter Atemschutz mit handgeführten Strahlrohren eingeleitet. Das Übergreifen der Flammen auf den umliegenden Baumbestand konnte verhindert werden, die Laube brannte vollständig nieder.

Die Feuerwehr Essen war mit einem Löschzug, einem Rettungswagen sowie der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Steele für rund zwei Stunden im Einsatz. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist unklar.

Quelle: Feuerwehr Essen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.