Freisenbruch: Leichenfund in Wohnhaus in Märkischer Straße

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Bisher ist die Todesursache noch ungeklärt. Foto: Justin Brosch

Die Polizei Essen fand am Dienstagmorgen, den 25. September 2018, zwei Leichen in einem Wohnhaus an der Märkischen Straße. Die Todesursache ist bislang noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Zunächst wurde die Feuerwehr am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr vom Sohn zum Wohnhaus der Eltern in der Märkischen Straße gerufen. Dieser wollte ursprünglich seine Eltern besuchen. Laut seiner Schilderung sah die Mutter (66) noch lebendig aus, weswegen er den Notruf wählte.

Die zweite Person war bereits länger verstorben. Hierbei handelt es sich mutmaßlich um den 68-jährigen Ehemann der Frau.

Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte nur noch den Tod beider Personen festgestellt werden. Nach Angaben der hinzugerufenen Polizei soll es sich bei den beiden Toten um die 66-jährige Wohnungsinhaberin und ihren 68-jährigen Ehemann handeln. Bisher ist diese Annahme aber noch nicht offiziell bestätigt worden.

Die Hintergründe und Todesumstände sind derzeit unklar. Gewalteinwirkungen seien aber auf den ersten Blick nicht ersichtlich gewesen. Zur Identifizierung des Mannes und zur Klärung der Todesursache werden die Experten der Gerichtsmedizin hinzugezogen. Die Ermittlungen dauern an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.