Feuer in Müllcontainer drohte aufs Bürgerhaus Oststadt überzugreifen

Feuer am Bürgerhaus Oststadt
Von den Kunstoffcontainern bleibt nur eine graue Masse übrig, die Schäden am Gebaude sind deutlich zu erkennen. Foto: Mike Filzen

Ein Brand in einem Müllcontainer drohte auf das Bürgerhaus Oststadt überzugreifen. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Es blieb bei Sachschäden.

Am Donnerstagabend, den 23.08.2018, um 19.48 Uhr rückte die Feuerwehr zum Schultenweg nach Essen-Freisenbruch aus. In einem offen zugänglichen Hinterhof des Bürgerhauses Oststadt brannten zwei Kunststoff-Müllcontainer mit jeweils 1.100 Litern Fassungsvermögen.

Das Feuer war recht intensiv, die Flammen hatten bereits auf das Gebäude übergegriffen. Die Schieferfassade, mehrere Fenster und eine Sichtschutzwand aus Ziegeln wurden beschädigt. Brandrauch war bereits in das Gebäude gezogen.

Nachdem das Feuer gelöscht war, kamen Hochleistungslüfter zum Einsatz, um den Rauch aus dem Gebäude zu drücken, abschließende Schadstoffmessungen beendeten den Einsatz gegen 21.45 Uhr. Unterstützt wurden die Kräfte aus Steele und Kray von der Freiwilligen Feuerwehr Horst-Eiberg.

Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt. Zeugen wollen mehrere Jugendliche kurz vor dem Ausbruch des Feuers weglaufen gesehen haben. Eine Nahbereichsfahndung mit Streifenwagen konnte aber leider keinen Erfolg bringen.

Zum Glück blieb es beim Brand bei Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Feuerwehr Essen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.