Verfolgungsfahrt endet in Freisenbruch: 3 Festnahmen

blank
Foto: Justin Brosch

Am frühen Montagmorgen endet eine Verfolgungsfahrt in Freisenbruch. 3 Personen wurden vorläufig festgenommen.

Die drei jungen Männer waren gegen 3:30 Uhr am Montagmorgen, 11.04.2022, auf dem Wattenscheider Hellweg unterwegs. Die Polizei wollte den VW Polo aufgrund erhöhter Geschwindigkeit kontrollieren. Die Anhaltezeichen ignorierte der 19-jährige Fahrer jedoch und beschleunigte sein Tempo und fuhr in Richtung Freisenbruch.

Bei der Flucht ignorierte er auch mehrere rote Ampeln. Die Fahrt endete schließlich in einer Sackgasse im Bergmannsfeld. Einer der Männer ließ sich noch am Fahrzeug widerstandslos festnehmen. Die anderen beiden flüchteten zu Fuß.

Dank dem Einsatz eines Helikopters konnte jedoch auch diese Personen zeitnah im Nahgebiet vorläufig festgenommem werden.

Laut Polizei handelt es sich bei den Fahrzeuginsassen um zwei 19-jährige Essener und einen 17-jährigen aus Moers. Das Münsteraner Kennzeichen am Fahrzeug ist wahrscheinlich gestohlen, das Fahrzeug hatte keine Zulassung.

Waffen oder Drogen wurden nicht im Fahrzeug gefunden. Warum die jungen Männer flüchteten, ermittel nun die Polizei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*