Torhüter Zrian Abdulla kehrt zum TC Freisenbruch zurück

Foto: Petra Mittelstedt

Torhüter Zrian Abdulla kehrt zum TC Freisenbruch zurück. Der 20 jährige Schlussmann kündigte zunächst seinen Wechsel in der Winterpause zum B-Ligisten Preußen Eiberg an, doch noch vor dem Beginn der Rückrunde kehrte er nun zum ambitionierten A-Ligisten zurück.

„Das hat nichts mit Eiberg zu tun“, so Abdulla. „Aber ich habe mich da einfach nicht wohl gefühlt! Der Zusammenhalt in der Freisenbrucher Mannschaft ist schon einmalig.“

„Ich kann die kritischen Kommentare im Forum verstehen, aber ich habe gemerkt was ich am TC Freisenbruch habe und möchte nun noch lange in Freisenbruch bleiben“, erklärt der „Neuzugang“.

Die über 700 Online-Manager des TC Freisenbruch stimmten für die Verpflichtung. Dennoch sprachen sich über 30% der Manager gegen die Rückkehr von Abdulla aus. Die Online-Manager des Clubs entscheiden nicht nur über die Aufstellung, sondern zum Beispiel auch über Transfers und die Kaderplanung der kommenden Saison.

Trainer Peter Schäfer kann sich zu dem über einen weiteren Neuzugang freuen. Christian Brangenberg wechselt vom Ligarivalen SV Isinger zum TC Freisenbruch. Der 23jährige ist im Mittelfeld flexibel einsatzbar.

Abdulla hat nicht nur für die laufende Rückrunde seine Zusage gegeben, sondern auch für die kommende Serie. Trainer Peter Schäfer hat nun bereits von 14 Spielern für die kommende Saison die Zusage erhalten und wird auch in der nächsten Serie eine spielstarke Mannschaft aufbieten können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.