Steele: Corsafahrer verursacht Bus-Notbremsung – Säugling leicht verletzt

Symbolbild: “Feiertag I” von abelvb. Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0

Am Sonntag (20.10.2019) musste ein Linienbus in Steele notbremsen. Dabei wurde ein Säugling leicht verletzt. Die Polizei sucht jetzt den Autofahrer, der für die Notbremsung verantwortlich sein könnte.

Am Sonntag, 20. Oktober, wurde ein elf Monate alter Säugling leicht verletzt, als er bei der Notbremsung eines Busses aus dem Kinderwagen fiel. Gegen 15.35 Uhr fuhr der 43-jährige Busfahrer am S-Bahnhof Steele an und wollte auf die Krayer Straße abbiegen.

Plötzlich kam ein schwarzer oder anthrazitfarbener Opel Corsa – vermutlich bei Rot zeigender Ampel – von links und zwang den Busfahrer zur Vollbremsung. Dabei kippte ein im Bus stehender Kinderwagen um.

Der darin liegende elf Monate alte Säugling fiel aus dem Kinderwagen und verletzte sich leicht. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei wertet nun Videoaufzeichnungen aus dem Bus aus und sucht nach dem Fahrer des Opel Corsa oder nach Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer oder Halter des Wagens geben können. Hinweise nimmt das zuständige Verkehrskommissariat 1 unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.