Paketbetrüger in Freisenbruch stellt sich nach Fahndung

Am 21. Februar 2018 gegen 9:30 Uhr betrat ein mutmaßlicher Betrüger ein Geschäft auf der Bochumer Landstraße, um ein Paket abzuholen. Das Geschäft nimmt auch Warensendungen entgegen. So kam auch der Tatverdächtige in das Geschäft, um ein Paket abzuholen.

Auf Nachfrage legte er einen irischen Personalausweis vor, der Name auf dem Paket war jedoch deutsch. Der Mitarbeiterin war dies schon verdächtig vorgekommen, sodass sie von dem Ausweis eine Kopie machte. Anschließend übergab sie jedoch dem unbekannten Mann das Paket. Erst im Nachgang informierte die Mitarbeiterin die Polizei.

Eine Fotofahndung der Polizei führte schließlich zum Erfolg. Wenige Tage später stellte sich der Verdächtige der Bundespolizei. Die Identität des Mannes konnte eindeutlich festgestellt werden. Die Fahdnung wurde daher zurückgenommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.