Polizei gibt Tipps gegen Einbrüche in Freisenbruch

Bei dem Einbruch in die Freisenbrucher Gaststätte ließen die Diebe einen kompletten Zigarettenautomat mitgehen. Schwerer wog aber der Schaden, der durch Vandalismus entstanden ist.

Am Donnerstag, den 14. Juni 2018, ist die Polizei Essen unterwegs in Freisenbruch. Sie will mit praxisnahen Beispielen den Bürgern helfen, ihr Hab und Gut zukünftig besser gegen Einbrecher zu sichern.

Die Polizei Essen bekämpft den Wohnungseinbruch mit einem umfangreichen Handlungskonzept. Etwa 40 Prozent aller Einbrüche scheitern bereits im Versuchsstadium, vielfach auf Grund guter technischer Sicherungen, oft aber auch durch umsichtiges Verhalten und mit Hilfe aufmerksamer Nachbarn.

Am kommenden Donnerstag, 14.06.2018, führen Kriminalbeamte des Kommissariats Kriminalprävention und Opferschutz gemeinsam mit dem örtlichen Bezirksbeamten Präventionsstreifen im Bereich Essen-Freisenbruch (10.00 – 12.00 Uhr) durch.

Die Beamten geben vor Ort Tipps und Informationen rund um das Thema Einbruchschutz. Kostenlose und kompetente Beratungen zur Sicherung von Häusern und Wohnungen bietet darüber hinaus die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle. Kontakt: 0201/829-4444.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.