Kellerbrand im Kanarienberg in Freisenbruch

Bei dem Kellerbrand im Kanarienberg wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die Feuerwehr bekam das Feuer schnell unter Kontrolle | Foto: J. Brosch

Am Samstagabend, den 06. Januar 2018, entwickelte sich im Kanarienberg in Essen-Freisenbruch ein Kellerbrand. Alle Bewohner des Mehrfamilienhaus konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Während der Löscharbeiten war auch die Ofterdingenstraße teilweise gesperrt.

Am Samstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Essen ein Wohnungsbrand in der Straße Kanarienberg in Freisenbruch gemeldet. Nach ersten Aussagen sollten sich mehrere Personen noch in dem Gebäude befinden.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte war bereits eine dichte Rauchentwicklung aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses zu sehen. Zum Glück befanden bereits alle Bewohner des Gebäudes im Freien, sodass sich die Maßnahmen der Feuerwehr erstmal auf die Brandbekämpfung konzentrierten.

Der Brand wurde durch einen Trupp im Innenangriff gelöscht. Weitere Einsatzkräfte nahmen einen Hochleistungslüfter vor, um den Treppenraum wieder rauchfrei zu machen. Nach den Lüftungsmaßnahmen konnten die restlichen Wohnungen des Gebäudes freigemessen und den Bewohnern übergeben werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



Sicherheitscode:

Bitte die oberen Zeichen abschreiben!!