Die Pfadfinder verkaufen Weihnachtsbäume

Der Weihnachtsbaumverkauf wird schon viele Jahre von den Pfadfindern der DPSG St. Altfrid an der Minnesängerstraße durchgeführt. Mit einem Kauf unterstützt man die Kinder- und Jugendarbeit des Vereins.

Wer dieses Jahr einen Weihnachtsbaum aus der Nähe haben möchte und dabei noch was für den guten Zweck tun will, sollte vielleicht an der St. Altfrid-Kirche in Freisenbruch vorbeischauen. Ab Freitag, 6. Dezember 2013, verkaufen die Pfadfinder der DPSG St. Altfrid wieder Weihnachtsbäume. Der Verkauf wird dann jedes Wochenende bis Heiligabend geöffnet sein.

Los geht es am Freitag um 16 Uhr. Mit passender Beleuchtung können die ersten Bäume ergattert werden. Zur Auswahl stehen auch in diesem Jahr Nordmanntannen, Edel- und Standard-Fichten zu fairen Preisen. Dabei kommt der Reinerlös der Jugendarbeit der Pfadfinder zu Gute. Wer lieber am Wochenende seinen Baum aussuchen will, kann Samstags von 10 bis 18 Uhr und Sonntags von 10 – 14 Uhr vorbeischauen.

Auch seit ein paar Jahren zur Tradition geworden: Die Rover (Gruppe der 16-20-Jährigen) verteilen das Friedenslicht aus Bethlehem in der Gemeinde, das im Essener Dom von den Pfadfindern entgegen genommen werden wird. Wer das Friedenslicht mit nach Hause nehmen will, kann dies ab Freitag, 20. Dezember, immer zu den regulären Öffnungszeiten des Weihnachtsbaumverkaufs. Die Rover freuen sich über eine kleine Spende für die Kerze.