Beim Warten auf den Bus: Goldkette vom Hals gerissen

Symbolbild: Polizeiwagen

Am Donnerstagnachmittag (17.06.2021) wurde eine 85-jährige in der Nähe des Schwimmbads Oststadt Opfer eines Raubs. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Gestern Nachmittag (17. Juni, ca. 16:15 Uhr) wartete eine 85-jährige Essenerin an der Haltestelle Schwimmbad Oststadt auf den Bus. Ebenfalls hielt sich dort eine Gruppe von zwei Männern und drei Frauen, von denen eine ein Kind auf dem Arm hielt, auf.

Als der Bus eintraf und die 85-jährige Dame einsteigen wollte, ging eine Frau aus der Gruppe auf die Dame zu und riss ihr gewaltsam eine Goldkette vom Hals.

Völlig überfordert stieg die Dame zunächst in den Bus und wandte sich erst an der nächsten Haltestelle an den Busfahrer, der sofort die Polizei alarmierte.

Die unbekannte Täterin soll ca. 25 Jahre alt, ca. 1,60 Meter groß und schlank gewesen sei. Sie soll dunkle Haare und einen osteuropäischen Phänotyp haben.

Auch bei den weiteren Personen aus der Gruppe soll es sich um Menschen mit osteuropäischem Erscheinungsbild handeln. Die Männer seien ca. 20 Jahre alt, hätten eine schlanke Statur und schwarze Haare. Eine der Frauen habe blonde Strähnen im Haar.

Das Raubkommissariat hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun nach Zeugen.

Hinweise nimmt die Polizei Essen unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.