Bei der Wunschbaumaktion kann man Kinderaugen strahlen lassen

Bei der Wunschbaumaktion kann man Kinderaugen strahlen lassen. Verschiedene Geschäfte in Freisenbruch unterstützen mit Hilfe der Anwohner benachteiligte Kinder im Stadtteil.

Auch in diesem Jahr kann man in Freisenbruch wieder an der Wunschbaumaktion teilnehmen. Mit kleinen Geschenken im Wert von 15€ kann man zur Weihnachtszeit viele Kinder im Stadtteil glücklich machen. Die Aktion läuft bereits im 4. Jahr.

Auch in diesem Jahr organisieren in Freisenbruch wieder Geschäftstreibende die Aktion „Kinderhilfe Wunschbaum“. Hierbei werden in den teilnehmen Geschäften Weihnachtsbäume aufgestellt, in denen man Weihnachtswünsche von Kinder der Schule am Hellweg finden kann. Jeder ist eingeladen einen Wunschzettel auszuwählen und einem Kind seinen Wunsch zu erfüllen.

Dieses Jahr sind AXA Martin Stachowiak und das Kosmetik Studio Bieling auf der Bochumer Landstraße mit dabei. Außerdem nimmt auch der Friseurbetrieb Pia Hutschenreuter aus Essen-Kettwig teil.

Die Wunschbaumaktion hat schon Tradition in Freisenbruch. Bereits im vierten Jahr kann man benachteiligten Kindern ihre Herzenswünsche für gerade mal 15€ erfüllen. Im letzten Jahr übernahm sogar der Bundestagsabgeordnete und SPD-Vertreter Dirk Heidenblut die Schirmmherrschaft für die Aktion.

„Wir überreichen die Geschenke kurz vor den Ferien in der Schule an die Lehrer und diese verteilen Sie dann an die Kinder“, erklärt der Minitiator Martin Stachowiak. „Jedes Jahr bekommen wir hier wieder das Feedback wie dankbar die Kinder für die Kleinigkeiten sind.“

2017 wurden 220 Wunschzettel in Empfang genommen. Das große Ziel ist es, gemeinsam mit hilfsbereiten Spendern alle Wünsche erfüllen zu können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



Sicherheitscode:

Bitte die oberen Zeichen abschreiben!!