27jähriger nach Autoeinbruch gestellt

blank
Symbolbild: Polizeiwagen

Am Samstag, 22. Februar 2014, gelang es der Polizei einen mutmaßlichen Autoknacker nach der Tat zu stellen. Der Mann hatte zuvor einen Kleintransporter in Freisenbruch aufgebrochen. Sein Motiv: Geldnot.

Am Samstagabend (22. Februar) wurden Beamte der Polizeiinspektion Mitte zur Straße Im Haferfeld gerufen, da von dort aus ein Täter nach einem Autoaufbruch flüchtig sein sollte. Im Nahbereich des aufgebrochenen Fiat trafen die Beamten gegen 20.30 Uhr einen 27-Jährigen an, der mit einem Werkzeugkoffer in der Hand auf der Bochumer Landstraße in Richtung Steele unterwegs war. Auf die Tat angesprochen, gestand der Beschuldigte das Fahrzeug aufgebrochen und den Koffer entwendet zu haben; sein Motiv-Geldnot. Nach seiner Vernehmung wurde der 27-Jährige nach Hause entlassen.