Wäschetrockner führt zu Zimmerbrand in Freisenbruch

Der Rückstau auf der Bochumer Landstraße in Richtung Steele reichte bis Bochum-Wattenscheid | Foto: Mike Filzen (Feuerwehr Essen)

An der Bochumer Landstraße kam es am Dienstagabend, den 14. März 2017, gegen 17:30 Uhr zu einem Zimmerbrand. Ursache ist vermutlich ein defekter Wäschetrockner. Die Bochumer Landstraße mußte zum Feierabendverkehr gesperrt werden.

In dem Geschäfts- und Wohnhaus führte ein Feuer im Wäschetrockner nach Aussagen des Wohnungseigentümers zu einem Zimmerbrand. Löschungsversuche mit einer Wolldecke blieben ergebnislos. Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Steele, Kray und Eiberg müßten das Feuer schließlich mit Wasser löschen.

Anschließend wurde der Brandgeruch mit einem Hochleistungslüfter aus den geöffneten Fenstern der Dachgeschoßwohnung getrieben. Auf diesem Weg hatten sich wohl auch zwei vermisste Katzen in Sicherheit gebracht. Trotz intensiver Suche blieben sie in der Wohnung unauffindbar.

Vier Personen mußten vom Rettungsdienst vor Ort versorgt werden. Durch die Einsatzfahrzeuge war die Bochumer Landstraße in Fahrtrichtung Steele ab Renzelweg komplett versperrt. Der Rückstau des Feierabendverkehrs reichte zeitweise bis nach Bochum-Wattenscheid.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Deine Meinung?