Ergebnisse der Landtagswahl 2017 in Freisenbruch

Symbolbild: “Wegweiser” von Michael Fielitz. Lizenz: CC BY-SA 2.0

Am Sonntag, den 14. Mai 2017, nutzten rund 58% in Essen-Freisenbruch ihre Chance die zukünftige Richtung der Landesregierung NRW mitzubestimmen. Bei der Landtagswahl 2017 erreichte die SPD im Stadtteil einen großen Vorsprung – im Gegensatz zum Wahlergebnis auf Landesebene.

Fast 7.000 von 12.000 Wahlberechtigten im Stadtteil Freisenbruch, gingen am Sonntag zur Urne. Bei der Landtagswahl ging es schließlich um die politische Zukunft von Nordrhein-Westfalen in den nächsten 5 Jahren.

Im Gegensatz zum landesweiten Ergebnis, bei dem die CDU (33%) einen deutlichen Vorsprung vor der SPD (31,2%) erlangen konnte, sprachen in Freisenbruch 42,7 % der SPD ihr weiteres Vertrauen aus. Die CDU konnte in diesen Wahlkreis nur 28,4% der Erstwählerstimmen für sich behaupten.

Dennoch ist das Vertrauen in die SPD auf Landesebene auch in Freisenbruch stark erschüttert worden. Die Partei bekam beinnahe 14% weniger Stimmen als noch bei der letzten Landtagswahl im Jahr 2012. Die CDU konnte sich über einen Gewinn von fast 7% freuen.

Neben der SPD mußten auch die Grünen in Essen-Freisenbruch Verluste in Kauf. Ihnen gingen rund 2% Erststimmen-Wähler verloren.

Die abgewanderten Erststimmen-Wähler brachten hohe Ergebnisse bei der FDP (+ 4,6%) und DER LINKEN (+ 1,66%). Die rechtskonservative AfD (Alternative für Deutschland) war erstmalig bei der Landtagswahl zu wählen und schaffte aus dem Stand ein bedenkliches Ergebnis von 11,9% bei den Erstimmen und sogar 12,76% bei den Zweitstimmen.

Mit einer Wahlbeteiligung von 58,01%, gingen auch in Freisenbruch in diesem Jahr mehr Leute zur Landtwagswahl als noch 2012 (53,9%).

Die Ergebnisse der Landtagswahl in Freisenbruch im Überblick:

Erststimmen:

  • Müller, SPD – 42,70%
  • Vogt, CDU – 28,36%
  • Schmutzler-Jäger, Grüne – 3,91%
  • Schreyer, FDP – 7,86%
  • Güyildar, DIE LINKE – 4,87%
  • Weiß, AfD – 11,90 %
  • Köster, DKP – 0,41%

Zweitstimmen:

  • SPD – 38,49%
  • CDU – 25,61%
  • Grüne – 3,76%
  • FDP – 8,69%
  • DIE LINKE – 5,08%
  • AfD – 12,76%
  • Sonstige – 5,62%

Komplette Übersicht der Wahlergebnisse im Stadtteil Freisenbruch auf den Seiten der Stadt Essen

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



Sicherheitscode:

Bitte die oberen Zeichen abschreiben!!